Zusatzseiten

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

die lustigste Story der Woche

Das lustigste habe ich euch ja noch gar nicht erzählt, was gestern passiert ist. Nikki hat mich und Oli ja zu diesem Heaston Park gefahren. Als wir dann da ankamen, ist Nikki ausgestiegen um Olis Dreirad ausm Kofferraum zu holen und danach Oli. In der Zeit bin ich dann auch ausgestiegen. Als Nikki dann das Dreirad hatte, wollte sie Oli aus dem Auto holen. Doch das Auto war zu. Oli war aufgestanden um selbstständig aus dem Auto zu steigen, hat aber dabei das Knöpfchen von der Zentralverrieglung nach unten gedrückt. So hat er sich sebst eingeschlossen und der Schlüssel steckte drinnen. Nikki hat dann die ganze Zeit zum Oli gesagt, er solle das Knöpfchen wieder hoch ziehen. Er hatte dazu aber nicht genug Kraft. Andere Engländer haben dies alles mitbekommen und wollten uns helfen. Da der Kofferraum noch offen war, haben wir versucht, dort etwas zu öffnen, ging aber auch nicht. Im ganzen Schock hat dann Nikki den Kofferraum zu gemacht und meinte, wenn gar nix mehr geht, würde sie am Kofferraum was kaputt machen um das Auto zu öffnen. Nun ja, da sie aber dann den kofferraum zu gemacht hat, wurde dieser dann auch automatisch verschlossen.... Also eine andere Idee: Nikki meinte dann, Oli solle den Schlüssel aus dem Zündschloß holen, damit er dann elektrisch beim Schlüssel wieder das Auto öffnen kann. Aber das hat Oli auch nicht hin bekommen, da der Schlüssel für ihn zu fest im Zündschloß steckte. Und dann bekams Oli mit der Angst zu tun, fing total an zu heulen und hat vor lauter Angst sich in die Hosen gepinkelt. Nun standen wir um das Auto herrum, Nikki, 4 andere Engländer und ich und Oli saß drinnen im Auto und hatte sich heulend auf den Sitz verkrochen. Nun, keiner von uns (bs auf ich,nach 5 min. :-) ist auf die intelligente Idee gekommen, er könnte ja auch einfach, das Fenster runter kurbeln (so wie er es sonst auch immer während der Autofahrt macht) damit wir das Knöpfchen hoch ziehen können. Nun ja, aber das war dann auch nicht so einfach, weil Oli so viel am Heulen war, dass er auf nix mehr gehört hat. Zum guten Ende, hat er dann aber das Fenster runter gekurbelt und wir konnten das Auto öffnen. Und die nasse, voll gepinkelte Hose hat dann Nikki noch durch die Autoheizung trocknen lassen.

17.10.06 18:10

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen